Dienstag, 24. Dezember 2013

Ich wünsche euch schöne, besinnliche Weihnachten



Vier Kerzen brannten am Adventskranz.
So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.
Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden.
Mein Licht leuchtet,
aber die Menschen halten keinen Frieden. "

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben.
Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen.
Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne."

Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort.
"Ich heiße Liebe.
Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen. "

Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte:
"Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und fast fing es an zu weinen.

Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort.
Sie sagte: "Hab keine Angst!
Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden.
Ich heiße Hoffnung."

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Altes Buch für kreatives Lernen

1. Die Seiten eines alten Buches in die Mitte falten bis ein satter Fächer entstanden ist. 
Ergibt einen  Halter für Briefe, Notizen, Visitenkärtchen u.v.m.
Buchfalten ist ja IN und es gibt viele Anleitungen für kunstvolle Objekte.

2. Das Kind kann auf einer Seite die gleichen Worte suchen und umkreisen. Vom Grossen ins Kleine...anschliessend Buchstaben suchen und markieren.
 Für jedes gefundene Wort (Buchstabe) einen Strich machen und anschliessend zählen.

 3. Anspruchsvoller ist es, auf einer Seite einen Satz zu kreieren. Probieren Sie es mal aus!
 
4. Vielleicht hat es im Buch schon Bilder. Diese können mit eigenen Ideen und Malkünsten ergänzt werden. Vielleicht ergeben sich da ja schöne Verschenkkarten?


 5. Passende Sätze lassen sich zeichnerisch darstellen.


Samstag, 26. Oktober 2013

Heute Modul 1 in Luzern

Der erste Kurs der Klipp und Klar- Lerntrainerausbildung hat mit 18 interessierten Frauen begonnen. Es freut mich, dass schon ein paar Teilnehmerinnen sich für das nächste Modul angemeldet haben.
Es besteht noch die Möglichkeit in den neuen Lehrgang einzusteigen.

Modul 1 findet nochmals am 18. und 19. Januar 2014 in Bern statt. Es hat noch ein paar freie Plätze.
Genauere Angaben findet ihr auf meiner Homepage: www.lerntrainer.ch


Sonntag, 20. Oktober 2013

Denn sie können nichts dafür!

Das Stirnhirn ist jener Teil, der für Fähigkeiten wie Verantwortung, Voraussicht, Aufmerksamkeit, Motivation und Disziplin zuständig ist.
Vom 11. bis 15. Lebensjahr herrscht dort quassi Ausnahmezustand, denn dieser Hirnbereich wird umgebaut. Dann funktionieren die von diesem Hirngebiet kontrollierten Prozesse anders.
Die Jugendlichen haben mehr Mühe mit ihrer Aufmerksamkeit, ihrer Selbstkontrolle, beim Umgang mit Störreizen und beim Planen für die Zukunft.

In dieser Zeit sind sie auf die Hilfe der Eltern besonders angewiesen: Denn diese sollten ihnen helfen die Defizite auszugleichen und mit ihnen zu üben.
(Interviewauszug aus dem Migros- Magazin Nr. 38, 16. September 2013)

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Feedback von Ruth



mein Feedback lautet:

Ich schätze, dass die Klipp & Klar-Ausbildung sehr praxisorientiert ist. 
Der grosse Erfolg des Lerntrainings basiert einerseits auf dem Wissen um den Lerntipp und die Dominanzen und andrerseits auf der Verbesserung der Teilleistungen und der schulischen Fähigkeiten. Den Kindern bereitet das abwechslungsreiche und auf sie abgestimmte Lernen im Lernstudio wie auch in der Schule Spass.


Sonntag, 13. Oktober 2013

Lerntrainer- Prüfungen 2014



Liebe Eltern! 
Kostenloser Analysecheck
zur besten Lernstrategie für Ihr Kind

Am 7. und 8. März 2014 finden die Klipp und Klar- Lerntrainerprüfungen
in Luzern statt.
Sie haben die Möglichkeit, einen kostenlosen Analysecheck für Ihr Kind zu erhalten.
Die Erfahrung zeigt, dass das Nutzen der individuellen Lernstrategie sowie der Einsatz adäquater Lerntechniken beim Schüler die Lernfähigkeit umgehend steigert. Das Lernen macht wieder Spaß.
Eventuelle Defizite bei den Basisbausteinen fürs Lernen werden aufgezeigt und eine Auswahl an Fördermassnahmen mit nach Hause gegeben.

Beginn: 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
Die genaue Uhrzeit wird nach der Einteilung schnellst möglichst mitgeteilt.
Der Analysecheck dauert ca. 1 1/2 Stunden.

Bitte anmelden bei:
Klipp und Klar- Lernstudio Gabriela Zürcher
Niederriedweg 42
3019 Bern
Telefon: 079/395.95.16
Mail: info@lerntrainer.ch
www.lerntrainer.ch




Dienstag, 1. Oktober 2013

und noch ein tolles Feedback



vom 20. September 2013

Katharina:
Mein Gründe für den Kursbesuch:
Das KKL-Konzept erkennt und benennt das Problem, gut - das tun auch andere - aber es setzt dort an, wo man als LP meistens im Stich gelassen wird und zwar bei der Frage nach einer Förderung, die auf lange Sicht gesehen beim Verringern des Problems hilft. Der Weg dazu führt über eine ganzheitliche Anschauungsweise, die die gesamte Entwicklung des Kindes miteinschliesst. Dabei erstaunt, wie scheinbar Unscheinbares eine bisher nie bedachte Wichtigkeit bekommt. Das Beste am Konzept ist aber die Praxistauglichkeit. Kein "geistiges Sändele" sondern tun, tun, tun.


Samstag, 21. September 2013

Feedback Nummer 3

Habe ich am 17. September von Renate erhalten:

Seit  ich die Ausbildung zur Lerntrainerin nach klipp und klar begonnen habe und ich das Konzept anwende, erlebe ich die Arbeit mit Kindern tiefgründiger. Mir gefällt die Art und Weise, wie zuerst auf der Körperebene gearbeitet wird. Es ist vielseitig, viele Übungen und Ideen setze ich mit der ganzen Klasse um. Mit einzelnen Kindern arbeite ich konkreter und intensiver. Ich habe das Gefühl, Lernprobleme mit anderen Augen anzugehen und mir fallen daher auch neue Sachen auf. 

Ausserdem habe ich während  der Ausbildung tolle Leute kennen gelernt, die ich jedes Mal wieder gerne treffe! Mir tut es sehr gut, diese Ausbildung begonnen zu haben.